Erneuerung von 3 Absperrvorrichtungen im Regenrückhaltebecken "Industriegebiet" - Auftragsvergabe

Betreff
Erneuerung von 3 Absperrvorrichtungen im Regenrückhaltebecken "Industriegebiet"
- Auftragsvergabe
Vorlage
2020/025/BT
Aktenzeichen
701.431
Art
Beschlussvorlage

Sachverhalt:

Im Regenrückhaltebecken „Industriegebiet“, das im Heddesheimer Gewerbegebiet Süd liegt, sind 3 elektrisch betriebene Absperrvorrichtungen (sogenannte Plattenschieber) zu erneuern.

Die Schieber haben die Funktion, im Bedarfsfall bestimmte Teilbereiche der dortigen Becken für einen gedrosselten Regenwasserabfluss abzusperren bzw. um Wartungs- und Unterhaltungsarbeiten in den Becken ausführen zu können.

Die vorhandenen Schieber sind altersgemäß abgenutzt, schließen nicht mehr dicht und haben in der Vergangenheit vermehrt Störungen verursacht. Ein Austausch ist daher aus Gründen der Betriebssicherheit erforderlich.

Es wurden Angebote von 2 Firmen für den Ersatz und Einbau dieser 3 Plattenschieber eingeholt.

Nr.

Bieter

Ort

Preis (brutto)

1.

Fa. Zöllig

Hirschberg

26.650,92 €

2.

Bieter

 

31.897,95 €

 

Die Fa. Zöllig ist der Verwaltung und dem Bauhof durch viele zuverlässig ausgeführte Aufträge bekannt. Das Angebot der Fa. Zöllig ist aufgrund der aktuellen Marktlage als wirtschaftlich und auskömmlich zu bewerten.

Die Verwaltung schlägt vor, den Auftrag an die Fa. Zöllig zu erteilen.

 

Beschlussantrag:

Der Gemeinderat stimmt der Auftragsvergabe zur Lieferung und Montage von 3 elektrischen Absperrvorrichtungen (Plattenschiebern) im Regenrückhaltebecken „Industriegebiet“ an die Fa. Zöllig, 69493 Hirschberg, in Höhe von 26.650,92 € zu.

 

Finanzierung:

Für diese Unterhaltungsmaßnahme sind 12.000 € im Ergebnishaushalt 2020 veranschlagt.

Die Überschreitung des Mittelansatzes resultiert aus einer zu geringen Kostenannahme. Die Deckung der übersteigenden Kosten kann aus dem Gesamtbudget Abwasserbeseitigung des Ergebnishaushaltes (Kostenstelle: 53800000; Sachkonto: 42120000) erfolgen.

 

Leitbildbezug: